Sagen wir’s, wie es ist: Die allermeisten Journalisten reden sehr gerne über sich und ihre Arbeit. Das ist bei mir nicht anders – und deshalb kommt zu meinen Schreiber-Jobs auch eine gute Portion Schulungen und Moderationen hinzu.

Aktuell möchte ich gerne mehr zu neuen Journalismusprojekten arbeiten und beraten. Durch das US-Studium in „Entrepreneurial Journalism“ kann ich ein Netzwerk an Firmen- und Hochschulkontakten an der Ostküste genauso in die Waagschale werfen wie die Teilnahme an einem der renommiertesten Studienprogramme zu diesem Thema.

Einige weitere Dozenten-Beispiele aus der Vergangenheit:
– Vorlesung „Grundlagen des Kulturjournalismus“ an der MHMK Stuttgart
Inhalte unter anderem: Kulturbereiche, Darstellungsformen, praktische Übungen

– Seminare „Grundlagen der Kommunikation“ und „Journalistisches Schreiben“, unter anderem für das FSJ-Kultur Baden-Württemberg
Inhalte unter anderem:  Vier-Ohren-Modell, nonverbale Kommunikation, „Das schwierige Gespräch“ sowie ein wilder Ritt durch journalistische Darstellungsformen mit Stilschule

– Seminare „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“, unter anderem für die Konrad-Adenauer-Stiftung und die VHS Leinfelden-Echterdingen
Inhalte unter anderem: Themensammlungen erstellen, die Rolle des Journalisten verstehen, Kontakt aufnehmen, Pressemitteilungen verfassen

– Darüber hinaus bin ich im engeren und weiteren Bekanntenkreis immer wieder recht missionarisch in Fragen der Berufswahl und zum Aufbau einer Selbständigkeit unterwegs. Wenn Sie dazu Fragen haben oder vielleicht einen letzten Schubs brauchen: Lassen Sie uns sprechen.

Zu all diesen Themen habe ich auch bereits Unternehmen und Verlage beraten. Dabei gilt: Wenn ich von einem Unternehmen oder einer Organisation für meine Arbeit bezahlt werde, dann fällt eine journalistische Berichterstattung darüber flach. Die journalistischen Auftraggeber wissen, welche Organisationen und Unternehmen mich bereits für PR oder PR-ähnliche Aufträge gebucht hatten. Details zu meinen Ansichten über das Spannungsfeld Journalismus/PR können wir gerne persönlich oder per Mail vertiefen.